Aloe Vera für Katzen

Aloe Vera kennt sicherlich jeder, oder? Sie ist allgemein bekannt als Heilpflanze. Es ist das innere Gel das Blattes, das entzündungshemmend wirkt, das Immunsystem stärkt, Wunden heilen läßt.

 

Am besten man kauft sich eine Aloe-Vera-Pflanze für sich und nutzt so das "Rohmaterial" aus purer Natur, ohne industrielle Veränderung. Ein Fertigprodukt ist daher nicht nötig. Ansonssten wählen Sie bei industriellen Produkten bitte reine Aloe Vera, ohne weitere Zusätze. Wichtig ist, daß diese Produkte aloinfrei sind, denn Aloin (in den Außenblättern der Pflanze enthalten) ist Gift für unsere Katzen.

Hat das Kätzchen eine kleine Wunde oder Hautauffälligkeiten, dann geben Sie ihm täglich ein wenig reines Aloe-Vera-Gel auf die betroffenen Stellen. Hierzu nehmen Sie ein Blatt der Aloe Vera und schneiden es auf - innen ist das wertvolle Gel.

 

Zur Stärkung des Immunsystems geben Sie täglich ein klein wenig des Gels ins Feuchtfutter. Oder Sie wählen einen reinen Aloe-Vera-Saft (aloinfrei!), am besten bio, den Sie dem Futter beimengen.

Aloe Vera für Katzen stärkt Immunsystem

Mehrere natürliche "Heilmittel"

finden Sie u.a. in meinem Buch: