Haut- und Fellprobleme bei Katzen und Homöopathie

Homöopathie bei Hautbeschwerden und Fellproblemen der Katze

Eine gesunde Katze hat ein glänzendes Fell und natürlich absolut keine Hautauffälligkeiten.

 

Doch ist das Fell matt, hat die Katze vielleicht Schuppen, gar Ekzeme, fällt das Fell aus, leckt sie sich gar kahl, etc., dann zeigt dies deutlich, daß etwas nicht perfekt ist.

 

Auch die Haut ist ein Entgiftungsorgan. Ist der Körper vergiftet (und das kann nicht nur durch tatsächliches Gift passieren, sondern auch durch eine ungesunde Ernährung, Impfungen, Wurmkuren, Flohmittel, Medikamente, etc.), so versucht er, diese ungesunden Stoffe über die Haut nach außen zu transportieren, sie los zu werden. Und dies äußert sich dann in entsprechenden Hautauffälligkeiten.

Daher ist auch hier eine gesunde Katzenernährung erst einmal das Wichtigste.

 

Ist die Ernährung (alleine) aber nicht die Ursache, gilt es, den tatsächlichen Grund zu haus zu finden. Hat die Katze evtl. Medikamente bekommen, eine Impfung, Wurmkur, Flohmittel, als die Hautauffälligkeiten begannen? Benutzen Sie ätherische Öle (Gift für Katzen), aggressive Reiniger, haben Sie Schimmel in der Wohnung?

 

Vielleicht aber hat Ihre Katze auch einfach Parasiten, z.B. Flöhe?

 

Hatte sie vielleicht Streit mit einer anderen Katze und daher nun einen Abszeß?

 

Oder leckt sich Ihre Katze ihr Fell so stark aus, daß sie teilweise kahl wird? Dies kann auch seelische Gründe haben.



Homöopathische Mittel, weitere natürliche Heilmittel und Ernährungsratschläge

bei Abszeß, Aknie, Allergien, Ekzem, Eosinophiles Granulom, Haarausfall,

Impfreaktion (mit Haufbeschwerden), Juckreiz, Parasiten, Pilz, Schuppen und Warzen

finden Sie in meinem Buch

 

Haut- und Fellprobleme bei  Katzen

E-Book nur € 10,99