Arthrose der Katze und Homöopathie

Die Homöopathie und eine gesunde Ernährung bieten gute Chancen, Arthrose bei Katzen zu heilen.

Arthrose ist eine chronische Gelenkerkrankung, die vor allem bei älteren Katzen leider öfter vorkommt.

 

Die Gelenke sind verändert bzw. geschädigt, sodaß die Katze oft Bewegungsauffälligkeiten und -einschränkungen zeigt, wie z.B. einen steiferen Gang. Eine Arthorse kann für die Katze durchaus schmerzhaft sein.

 

Sehr oft ist Übergewicht die Ursache für Arthrose und somit muß Ihre Katze im Sinne ihrer Gesundheit abnehmen, damit das Übergewicht nicht weiter die Gelenke überlastet.

 

Aber auch bzw. zusätzlich kann eine ungesunde Katzenernährung zur Arthrose geführt haben.

 

Ein Tierarzt gibt hier leider oft nur Schmerzmittel, die zwar sicherlich die Schmerzen lindern, nicht aber die Arthrose beheben. Zusätzlich aber belastet jedes Schmerzmittel weiter den Körper und die Organe.


Pauschale homöopathische Mittel bei Bewegungsbeschwerden der Katze,

so auch Arthrose,

finden Sie in meinem Buch:


Sie sind an einer persönlichen Beratung für Ihre Katze interessiert?

 

Gerne betrachte ich Ihre Katze einmal individuell, ganzheitlich und gesamt, so daß ich wirklich alles erfahre, Ursache(n) und Zusammenhänge erkenne und Ihnen erläutere, Ihre Katze hierauf wirklich gezielt mit der Homöopathie unterstützen kann.

 

Schildern Sie mir bitte kurz Name, Alter und Beschwerden Ihrer Katze, ggf. bisherige Behandlungen, und ich werde Ihnen meine Möglichkeiten und die der Homöopathie aufzeigen.

 

Ich freue mich auf Ihre Anfrage:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.